Die Navigation über Seitenregionen veröffentlicht in 2012/2016

Seit vielen Jahren haben Webentwickler die strukturelle Navigation mit unterschiedlichen Techniken zu realisieren versucht. Alle Techniken sind letztlich "Krücken" gewesen, denn HTML 4.01 sah für die Navigation per Tastatur lediglich die Tab-Taste vor (wenn von Shortcuts abgesehen wird). Mit HTML5 und ARIA gibt es inzwischen die Möglichkeit, Regionen einer Seite zu bestimmen und zu beschriften. Die Regionen können dann per Tastatur angesteuert werden.

Die "klassische" strukturelle Navigation

Die strukturelle Navigation ist eine erweiterte Navigation für Tastatur- und insbesondere Screenreadernutzer, die über die Verwendung der Tab-Taste hinausgeht. Während mit der Tab-Taste aktive Elemente wie Links und Formularelemente angesprungen werden können, kann mit der strukturellen Navigation über die Strukturmerkmale einer Webseite navigiert werden. So ist es vor allem in Screenreadern möglich, zur nächsten Überschrift oder zum nächsten Absatz mit einem Tastendruck zu springen.

Wer eine Maus nicht nutzen kann steht auf Seiten mit vielen aktiven Elementen vor einem Problem. Wenn beispielsweise ein Formular ausgefüllt werden soll und vor dem Formular etliche Links stehen, dann muss die Tab-Taste nicht selten sehr häufig betätigt werden, um den Fokus in das erste Formularfeld zu setzen. Die Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 geben deshalb vor, dass Zeile190: DB-Eintrag ungültig: - Zeile: 190