, nofollow
Sie sind hier:
 

Barrierefreies Webdesign ein zugängliches und nutzbares Internet gestalten

Webauftritt durchsuchen
Inhalt

Portable Document Format

Die einleitenden Wörter im Kapitel über PDF aus dem Buch Intern: Barrierefreiheit verstehen und umsetzen — Webstandards für ein zugängliches und nutzbares Internet lauten:

PDF hat den Ruf, die schnellste Art zu sein, um Informationen ins Netz zu stellen. Nein, nicht dass dies jemand extra laut propagiert hätte. In der Praxis hat sich schlicht durchgesetzt, aus beinahe jeder Anwendung heraus auf Knopfdruck ein PDF zu erstellen, das überall gleich aussieht und von jedem gelesen werden kann. Von jedem? Von fast jedem!

PDF hat auch den Ruf, eines der unzugänglichsten Formate für Menschen mit Behinderungen zu sein. Versuchen Sie doch einmal, sich einen eingescannten und dann als PDF abgespeicherten Flyer von einem Screenreader vorlesen zu lassen. PDF ist eben doch nicht gleich PDF. Es hängt davon ab, aus welcher Quelle das Dokument erstellt wurde und ob sein Autor beim Erstellen an Barrierefreiheit gedacht hat.

PDF könnte aber auch den Ruf haben, viele Formate, die an und für sich völlig unzugänglich sind, ebenso für Menschen mit den unterschiedlichsten Einschränkungen in einer wahrnehmbaren und bedienbaren Form zur Verfügung zu stellen . Solche "kritischen" Formate lassen sich in PDF konvertieren und dort mit einer Strukturebene und weiteren Zugänglichkeitseigenschaften versehen, die es Hilfsmitteln ermöglichen, Inhalte auszuwerten und auszulesen.

Kurz und gut: Ob wir wollen oder nicht, ob wir es wissen oder es bisher immer für ein Gerücht gehalten haben - PDF zählt zu den strukturierten Formaten.

Was heißt das genau? Dem Grunde nach kann PDF barrierefrei gestaltet werden, allerdings sind einige Voraussetzungen zu erfüllen. Zusammen mit Markus Erle habe ich also den Beitrag Intern: PDF und Barrierefreiheit verfasst. Die Praxis im Web sieht aber völlig anders aus. Mit welchen Problemen mit PDF Nutzer konforntiert sein können, schildert Oliver Nadig in dem sehr detaillierten Beitrag Intern: Lesen, was drinsteht — rausholen, was drinsteckt Wie blinde Computernutzer sich PDF-Dokumente zugänglich machen.

Übersicht: Portable Document Format

Die folgende Liste fasst die Inhalte der Beiträge im Bereich "Portable Document Format" zusammen.

Intern: PDF und Barrierefreiheit

Die Erstellung barrierefreier PDF-Dokumenten ist durchaus aufwändig und, um den Anforderungen gerecht zu werden, um zugängliche Varianten des Inhalts z.B. in HTML zu ergänzen. Sollte sich der Einsatz von PDF nicht vermeiden lassen, gibt dieses Tutorial eine solide Hilfestellung zur Erstellung barrierefreier PDF-Dokumente.

Vorausgesetzt wird für die Endproduktion der Barrierefreiheit der zur Zeit noch alternativlose Adobe Acrobat Professional ab Version 6. Die Qualität des Zieldokumentes und der Arbeitsaufwand wärend der Überarbeitung hängen von der Vorstrukturierung des Textes ab. Wir demonstrieren Ihnen die wichtigsten Schritte am Beispiel von Word 2003 und vermitteln Ihnen die wichtigsten Aspekte neben der Textstrukturierung, wie den Umgang mit Sicherheitseinstellungen, den Einsatz von Sprachauszeichnung und Lesezeichen und die Überprüfung der fertigen Dokumente.

Intern: Lesen, was drinsteht — rausholen, was drinsteckt Wie blinde Computernutzer sich PDF-Dokumente zugänglich machen
Intern: Checkliste: barrierefreie PDF-Dokumente

Eine kurze Einführung in die Erstellung barrierefreier PDF-Dokumente mit Tipps für verbesserte Arbeitsabläufe. Behandelt werden typische Fälle von PDF-Dateien und wie diese für eine Vielzahl von Nutzergruppen zugänglich aufbereitet werden können.

Funktionsleiste

Webansicht

per E-Mail empfehlen


Glossareinträge

Der folgende Begriff auf dieser Seite wird im Glossar definiert:Intern: Inhalts

Blättern zur nächsten oder vorherigen Seite

Über mich

Intern: Über mich
… und meine Philosophie.
Intern: über diesen Webauftritt
zur Entstehung und Motivation.
RSS-Feed
auch, aber nicht nur über Barrierefreiheit.

Hilfe

Intern: Glossar
wichtige Begriffe der Barrierefreiheit.
Intern: Suchfunktion
erweiterte Suche.
Intern: Gesamtübersicht
alle Inhalte auf einem Blick.

Das Buch über barrierefreies Webdesign

'Barrierefreiheit verstehen und umsetzen' von Jan Eric Hellbusch und Kerstin Probiesch

Werbung
Seitenabschluss

© Jan Eric Hellbusch (2001-2014)