HTML und CSS

Standardkonformität

HTML ist eine Auszeichnungssprache und muss von jedem professionellen Webentwickler beherrscht werden. Ein standardkonformes HTML-Grundgerüst erleichtert Software wie Browsern und Hilfsmitteln behinderter Nutzer die korrekte Aufbereitung einer Webseite. Bei der Barrierefreiheit geht es vor allem um ein strukturiertes und linearisierbares HTML-Grundgerüst. Erst wenn ein Dokument mit einer Auszeichnungssprache semantisch aufbereitet wird, lassen sich weitere Prinzipien von Webstandards, etwa die Trennung von Inhalt und Layout, effizient umsetzen.

4 Teasertexte, jeweils mit Überschrift, Bild und Text; Abbild mit und ohne CSS. Die Gegenüberstellung des gleichen Inhalts mit und ohne CSS verdeutlicht a) auf der Strukturebene ohne Layout muss der Inhalt immer nachvollziehbar bleiben und b) mit Layout kann strukturierter Inhalt beliebig am Bildschirm angeordnet werden.

Webstandards für ein Layout

Diese Seite bietet einen knappen Überblick über verfügbare Layout-Techniken. HTML bietet drei grundlegende Layouttechniken:

  1. Cascading Style Sheets(CSS),
  2. Intern: Layout-Tabellen und
  3. Intern: Frames.

Diese Möglichkeiten lassen sich beliebig miteinander kombinieren und mit weiteren Techniken wie Flash und JavaScript verbinden.

Standardkonformität setzt u.a. die Trennung von Inhalt und Layout voraus, d.h. alle Aspekte von Layout und Formatierung sind über CSS vorzunehmen; damit wird die Darstellung von Webseiten auf diverse Endgeräte erst möglich.

Tabellen und Frames sind ungeeignet für eine barrierefreie Webgestaltung, weil sie die visuelle Anordnung am Bildschirm vorgeben. Bevor ein CSS-Design umgesetzt werden kann, muss die Linearisierbarkeit und Strukturierung der Inhalte im HTML vorgenommen werden.

Progressive Enhancement

Eine weitere Voraussetzung für Barrierefreiheit ist die Berücksichtigung der Prinzipien des Progressive Enhancement, d.h. Inhalte müssen immer genutzt werden können, auch wenn ergänzende Techniken wie Bilder oder JavaScript im Browser des Nutzers nicht unterstützt werden oder abgeschaltet sind. Progressive Enhancement besagt, dass HTML stets die Grundtechnik für alle Informationen und Funktionen ist und alle weiteren Techniken, seien es CSS oder JavaScript, aber auch der Einsatz von Grafiken und anderen Objekten als optional zu betrachten sind.